Starke Frauen – Starkes Land
LandFrauen wählen neues Präsidium

Gudrun Breuer, Winringen (LandFrauenverband Prüm) ist neue Präsidentin des LandFrauenverbandes Rheinland-Nassau. Die Delegierten wählten an ihre Seite Vera Steinmetz aus Malborn (LandFrauenverband Bernkastel-Wittlich) zur 1. Vizepräsidentin und Hildegard Krauß aus Raumbach (LandFrauenverband Meisenheim) zur 2. Vizepräsidentin.

Regionalvertreterinnen sind Marina Schröder aus Kattenes (LandFrauenverband Mayen-Koblenz), Heike May aus Ralingen (LandFrauenverband Trier), Gudrun Franz-Greis aus Roßbach (LandFrauenverband Westerwald), Petra Gerhardt aus Limbach (LandFrauenverband Meisenheim) und Martina Wendling aus Spesenroth (LandFrauenverband Rhein-Hunsrück).
Einige der neuen Präsidiumsmitglieder wurden aufgrund der Unwetterkatastrophe im nördlichen Rheinland-Pfalz in Abwesenheit gewählt. Hierbei wurde über mögliche Hilfen in Form von Spenden oder Aktionen gesprochen, die die LandFrauen leisten können, um den Menschen vor Ort zu helfen.

Dem Gremium gehören ebenfalls Maria Müller als Vorsitzende der Landjugend sowie Michael Horper, Präsident des Bauern- und Winzerbandes Rheinland-Nassau an. Mit beratender Stimme vervollständigen Marita Frieden, Geschäftsführerin der LandFrauen RheinlandPfalz und die Landesgeschäftsführerin Ines Unger dem Präsidium an.

Satzungsgemäß finden die Präsidiumswahlen alle vier Jahre durch die Delegiertentagung statt.

18 Kreisverbände im Norden von Rheinland-Pfalz sind Mitglieder des LandFrauenverbandes Rheinland-Nassau.

Gudrun Breuer bedankt sich für die Wahl zur Präsidentin

„Der beste Entschluss, den du als Frau im ländlichen Raum treffen kannst, ist der, LandFrau zu werden. Ich freue mich, gemeinsam mit dem Präsidium und allen Kreisverbänden den Weg für eine starke Zukunft der LandFrauen zu gehen. Die Interessen der Frauen und Familien im ländlichen Raum stehen auch weiterhin im Fokus unserer Arbeit. Mit unserem unermüdlichen Engagement werden wir Einfluss nehmen, um Perspektiven zu schaffen.“ Gudrun Breuer, die sich bereits im bisherigen Präsidium als 1. Vizepräsidentin einbrachte, bedankte sich für den großen Zuspruch und das entgegengebrachte Vertrauen.

Vera Steinmetz freute sich als neue 1. Vizepräsidentin über den Zuspruch und die Unterstützung, die ihr mit dem tollen Wahlergebnis entgegengebracht wurde und möchte sich mit ganzer Kraft und Kreativität für den LandFrauenverband in den nächsten Jahren einsetzen. Hildegard Krauß ergänzte in ihrer kurzen Rede, dass sie sich auf die Aufgaben und die Herausforderungen freue.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ermutigte die LandFrauen, ihre Ziele weiter beharrlich zu vertreten. LandFrauen sind wichtige Akteure, die für die Frauen und Familien im ländlichen Raum einstehen und in der Politik gehört werden. Die Ministerin ist selbst langjähriges Landfrauenmitglied im Kreisverband Bad Kreuznach.

Nach dem offiziellen Teil der Tagung verabschiedeten Delegierte und Gäste das ausscheidende Präsidium.

Emotional und herzlich verabschiedete Gudrun Breuer die ehemalige Präsidentin Rita Lanius-Heck aus Oberwesel mit den Worten: „Mit den sprudelnden Ideen und dem starken Netzwerk von Rita Lanius-Heck konnte Vieles bewegt werden, das vorher unmöglich schien. Die Zukunft des ländlichen Raums ist ihr dabei immer ein Herzensanliegen. “ und dankte der ausscheidenden 2. Vizepräsidentin Gertrud Hoffranzen aus Mehring: „Ihre besonnene und kluge Art brachte uns oft zu Lösungen und neuen Wegen.“

Viele Projekte wurden gemeinsam auf den Weg gebracht, wie z. B. das Leader-Projekt „Frauenpower – Heldinnen braucht das Land“, welches sich im Rahmen der Förderung der EU und des Landes Rheinland-Pfalz für innovative Aktionen und mehr Lebensqualität im ländlichen Raum einsetzt. Mittelpunkt der Kampagne ist ein knallbunter, auffälliger Bulli, der für das Vorhaben eingesetzt wird und sich im Moment auf der Reise durch die einzelnen Kreisverbände befindet. Eigens für die Delegiertenversammlung machte der „LandFrauen-Bus“ Halt vor der Kulturhalle in Ochtendung, wo die LandFrauen tagten.

Mit persönlichen Worten und großem Applaus verabschiedeten die Delegierten die ausscheidenden Regionalvertreterinnen des bisherigen Präsidiums: Adelheid Epper, Badem (LandFrauenverband Bitburg), Hella Holschbach, Dierdorf (LandFrauenverband Neuwied) und Maria Bleser, Brachtendorf (LandFrauenverband Cochem-Zell).

Die Silberne Biene mit den rheinland-pfälzischen Landesfarben wurde in dankbarer und ehrender Anerkennung für ihre Verdienste um die LandFrauenarbeit an Dagmar Leifgen, Geschäftsführerin des LandFrauenverbandes Prüm, Michaela Büchel-Kremer, Geschäftsführerin des LandFrauenverbandes Saar-Obermosel-Hochwald und Gudrun Franz-Greis, Vorsitzende des LandFrauenverbandes Westerwald verliehen. Auch Rita Lanius-Heck und Gertrud Hoffranzen erhielten diese besondere Auszeichnung zum Ende Ihrer Amtszeit.

Der LandFrauenverband Rheinland-Nassau stellt im Norden von Rheinland-Pfalz mit ca.17.000 Mitgliedern den größten Verband für Frauen im ländlichen Raum und deren Familien.
Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Der LandFrauenverband vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.
Die Weiterentwicklung und Stärkung des ländlichen Raums, besonders im Hinblick auf Frauen und Familien liegt uns sehr am Herzen.

Landfrauenverband
im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz
info@landfrauen-rheinland-nassau.de, www.landfrauen-rheinland-nassau.de, 0261-9885 1111

 

Verabschiedung ausscheidendes Präsdium

Verabschiedung ausscheidendes Präsidium

Auszeichnung mit Silberner Biene

Auszeichnung mit Silberner Biene

Bundesministerin zu Gast

Julia Klöckner zu Gast

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen