Zutaten (4-6 Personen)

1 großer Kopf Wirsing

350 g Kartoffeln

200 g Studelteig

2 Knoblauchzehen

100 g Gorgonzola

frischer Thymian

frische Petersilie

200 g Schmand

4 EL Semmelbrösel

1 Zwiebel

4 EL Butter

1 Ei

Salz, Pfeffer

Preiselbeermarmelade

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die äußeren Blätter von Wirsing entfernen. Kohlkopf waschen, vierteln und dann den harten Strunk herausschneiden. Wirsing in kleine Stücke hacken.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln.  Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in etwas Wasser bissfest kochen. Die Thymianblätter abstreifen und die Petersilie fein hacken.

In einem großem Topf die Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Butter glasig dünsten und den Wirsing dazugeben. Alles 5 Minuten unter Rühren braten.

Kartoffeln, Gorgonzola, Kräuter, Ei, Schmand und die Semmelbrösel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vier Strudelteigblätter etwas überlappend auf einem sauberen Geschirrtuch zu einem Rechteck auslegen. Den Strudelteig mit 1 EL Butter bestreichen, dann mit vier weiteren Teigblättern belegen.

Die Wirsingmasse mit etwas Abstand zum Rand auf den Teig legen und mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen und auf das Backblech legen.

Mit 2 EL flüssiger Butter bestreichen und im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen. Mit Preiselbeermarmelade servieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen